In der Zwischenzeit

Ein paar Tage schwieg der Blog, aber jetzt rollt er wieder! 

Das bedeutet natürlich nicht, das mein Streben nach Erfolglosigkeit und meine Botschaft des heiteren Scheiterns stillgestanden hätten. Im Gegenteil, in der Zwischenzeit war ich z.B. ganz fleißig im Studio und habe das Hörbuch zu "Endlich erfolglos" aufgenommen! 

20180704_164210.jpg

Das hat zwei Tage gedauert und weil ich natürlich nach jedem Versprecher den kompletten Satz wieder von vorne beginnen musste, sind mir zwei Dinge aufgefallen:

1. Ich bin wirklich sehr gut darin, zu scheitern, auch gerne stundenlang am Stück. Und danach noch weiter. 

2. Ich bilde viel zu lange Sätze, was wiederum eine Tendenz ist, die sich erstmals während meines Studiums der Philosophie abzeichnete und vielleicht auch Teil ihres Ursprungs im selbigen hat, wogegen ich bestreiten würde, dass ich dort nichts weiteres gelernt hätte, wie mir immer wieder gerne mal vorgehalten wird, wenn ich beginne, einen Gedanken... ach, lassen wir das...

Ein sehr fleißiger Tontechniker hat inzwischen alle Versprecher rausgeschnitten, so dass das Hörbuch eine Gesamtspielzeit von ungefähr null Minuten haben dürfte.

Es wird im Herbst erscheinen, pünktlich zur Premiere des Buches und des zugehörigen Bühnenprogrammes - am 05.10. im wunderschönen Hamburg. Genauer gesagt im noch schöneren Polittbüro auf dem Steindamm. Okay, okay, der Steindamm ist nicht so schön, aber ihr wisst ja: Das Ziel ist der Weg, also seid ihr quasi eh schon da. 

Bis es soweit ist, können wir weiterhin aller Welt beim Versuch zuschauen, auch endlich erfolglos zu werden. In diesem Schnappschuss zum Beispiel kann ich mich gar nicht entscheiden, wer mehr erfolglos ist: Das Kind, Mertesacker oder die BILD-Zeitung? 

Ach, die Welt wird immer komplizierter....

2015-12-28 16.21.05.jpg